Nachrichten

Auswahl
Matthias Miersch (Mitte) mit Mitgliedern des Bootclubs Laatzen
 

Mitglieder des Bootsclub Laatzen besuchen ihren Abgeordneten in Berlin

Willi Essen hatte für 15 Mitglieder des Bootsclubs Laatzen einen Tagesausflug nach Berlin organisiert und auch ein Treffen mit dem Bundestagsabgeordneten Matthias Miersch eingeplant.
Nach einem spannenden Besuch des Plenums stand die Diskussion mit Miersch auf dem Programm. Auf großes Interesse der Teilnehmer an der Fahrt stießen die Ausführungen des Abgeordneten über seine Arbeitsfelder im Parlament und die vielen Termine in Arbeitsgruppen, Ausschüssen und den diversen Terminverpflichtungen mit Vertretern von Verbänden und Ministerien. mehr...

 
 

Miersch macht Vorschläge zur Verbesserung bei der Parlamentsarbeit

"Wir müssen unsere parlamentarische Arbeit verbessern, ohne populistisch aufeinander einzuhauen", erklärte der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Miersch in der Aktuellen Stunde, die auf Verlangen von der FDP-Fraktion auf die Tagesordnung des Plenums gesetzt worden war.
Miersch stellte zunächst klar, dass auch die FDP keinen Grund habe mit dem Finger auf andere zu zeigen. Gerade die aktuelle Stellungnahme des Gesetz- und Beratungsdienstes des niedersächsischen Landtages offenbare, dass auch CDU/FDP-Regierungen kein Garant für verfassungskonformes Verhalten sei. mehr...

 
 

Anhörung des Parlamentarischen Beirats für nachhaltige Entwicklung zum Thema Generationenbilanzen

Wie können Nutzen und Lasten zwischen heutigen und künftigen Generationen gerecht verteilt werden? Wie kann ein geeigneter Maßstab für eine solche generationengerechte Politik aussehen? Mit welchem Instrument kann die Verteilung zwischen den Generationen transparent gemacht werden?
„Diese Fragen hat der Parlamentarische Beirat für nachhaltige Entwicklung im Deutschen Bundestag in einer öffentlichen Anhörung mit fünf Sachverständigen unter dem Aspekt Chancen und Grenzen von Generationenbilanzen diskutiert“, erklärte der SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch, der Sprecher der gleichnamigen Arbeitsgruppe der SPD-Bundestagsfraktion ist.
mehr...

 
Matthias Miersch, Werner Giesemann und Heinrich Witte (v. l.)
 

Betriebs- und Personalrätekonferenz in Berlin - Teilnehmer aus der Region treffen Miersch

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Matthias Miersch haben die Betriebsräte Werner Giesemann aus Ronnenberg und Heinrich Witte aus Langenhagen an der Betriebs- und Personalrätekonferenz der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin teilgenommen. Gemeinsam mit über 400 Betriebs- und Personalräten aus dem ganzen Bundesgebiet trafen Giesemann und Witte mit dem Vorsitzenden der sozialdemokratischen Bundestagsfraktion Peter Struck und den arbeits- und sozialpolitischen Sprecher Klaus Brandner zusammen. mehr...

 
 

Miersch unterstützt Forderung nach Mehrgenerationenhaus in Springe

„In unserer großen Region sollte nicht nur ein Mehrgenerationenhaus eine Förderung durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erhalten“, stellt der SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch klar.
Für seine Forderung nach einer Änderung der Vergabekriterien bei der Bundesförderung von Mehrgenerationenhäusern hatte der SPD-Parlamentarier bereits Unterstützung von seiner Regionskollegin Caren Marks sowie der Gleichstellungsbeauftragten der Region Hannover erhalten, die sich ebenfalls an die zuständige Ministerin von der Leyen gewandt haben.
mehr...

 
Die Bundestagsabgeordneten: Dr. Matthias Miersch, Caren Marks, Dr. Carola Reimann
 

Über 100 Interessierte informieren sich in Lehrte über Gesundheitsreform

Über 100 Besucher fanden sich am Nikolaustag in der Alten Schlosserei in Lehrte ein. Hintergrund: Die SPD-Bundestagsfraktion hatte zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zur Gesundheitsreform eingeladen.
Die Veranstaltung, die die Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Miersch (Laatzen) und Caren Marks (Wedemark), organisiert hatten, fand starken Zulauf.
Sicher war auch ein Grund für das rege Interesse die Teilnahme der Sprecherin der SPD zum Themenkomlex Gesundheit, Dr. Carola Reinmann (Braunschweig). mehr...

 
Die Besuchergruppe unter der Kuppel des Reichstagsgebäudes
 

50 interessierte Bürgerinnen und Bürger folgen der Einladung von Matthias Miersch zum Besuch in Berlin

Zwei informative Tage in der Bundeshauptstadt Berlin verbrachten 50 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus allen Teilen der südlichen Region Hannover auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Matthias Miersch.
Nach einem kurzen Imbiss nach der Ankunft in Berlin ging es gleich zum Sicherheitscheck in den Deutschen Bundestag. Im Plenum konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der Besuchertribüne aus die spannende Haushaltsdebatte verfolgen. Im Anschluss daran begrüßte Miersch die Gruppe zur Diskussion. mehr...

 
Jens Bullerjahn referiert im Beisein von Wolfgang Jüttner (re.) und Dr. Matthias Miersch
 

Miersch: „Prinzip Nachhaltigkeit in das neue Programm“ | Diskussion mit Jüttner und Bullerjahn zum SPD-Grundsatzprogramm

Die SPD Region Hannover hat kürzlich ihre Mitglieder zu einer Diskussion über die Leitsätze und den Programmentwurf für das SPD-Grundsatzprogramm eingeladen. Der stellvertretende SPD-Regionsvorsitzende Dr. Matthias Miersch moderierte die gut besuchte Veranstaltung.
Nach einem Eingangsreferat von Wolfgang Jüttner, Spitzenkandidat der SPD für die Landtagswahl in Niedersachsen, stellte Jens Bullerjahn, stellvertretender Vorsitzender der Bundes-SPD, den aktuellen Stand der Programmdebatte dar. mehr...

 
Wolfgang Walther (Ronnenberg), Christoph Meineke (Wennigsen), Matthias Miersch, Thomas Prinz (Laatzen), Peter Struck, Claus Schacht (Hemmingen), Jutta Voss (Lehrte), Jörg-Roger Hische (Springe), Günther Griebe (Pattensen), Carl Lehrke (Sehnde) und Werne
 

Bürgermeister der südlichen Region Hannover treffen Bundespolitiker in Berlin

Auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Matthias Miersch hat der von ihm initiierte Ständige Ausschuss, in dem alle Bürgermeister der südlichen Region Hannover parteiübergreifend zusammenarbeiten, in Berlin getagt.
Die Mitglieder des Ausschusses erwartete ein dicht gedrängtes, aber auch informatives Programm. Zur Begrüßung der Gruppe hatte Miersch auch seine Kollegin Maria Flachsbarth um Teilnahme gebeten. Miersch begrüßte besonders herzlich die neuen Teilnehmer in der Runde und bedauerte, dass die Bürgermeister von Barsinghausen, Gehrden und Seelze nicht an der Sitzung teilnehmen konnten, äußerte aber die Hoffnung, dass diese drei beim nächsten Mal dabei sein werden. mehr...