Nachrichten

Auswahl
Redhandday Kindersoldaten
 

Aktion Rote Hand: Miersch setzt Zeichen gegen Missbrauch von Kindern in Kriegen

Wie bereits in den Jahren, zuvor lud die Kinderkommission des Deutschen Bundetages anlässlich des „Rote Hand-Tages – Kinder sind keine Soldaten“ am Donnerstag, 28. Januar 2016, mit einem Aktionsstand im Paul-Löbe-Haus dazu ein, ein Zeichen gegen den Missbrauch von Kindern als Kindersoldaten zu setzen. „Wir brauchen Bildung statt Waffen. Denn Bildung ist der Schlüssel zur Welt“, unterstrich der hiesige SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch am Rande der Veranstaltung. mehr...

 
Demo Barsinghausen ist bunt
 

Maria Flachsbarth und Matthias Miersch zutiefst entsetzt über erneute Tat

„Mit den Brandanschlägen gegen das in Bau befindliche Flüchtlingswohnheim und die vor dem Rathaus abgestellten städtischen PKW in Barsinghausen versuchen skrupellose Kriminelle, Angst und Misstrauen in der Bevölkerung zu sähen. Damit dürfen sie niemals Erfolg haben“, so die heimischen Bundestagsabgeordneten Maria Flachsbarth und Matthias Miersch. mehr...

 
2013-06_Offizielles BTW 2013
 

Gleich vier Kitas aus dem Wahlkreis 47 erhalten Förderung durch Bundesprogramm

Der SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Hannover Land II, Matthias Miersch, zeigt sich hoch erfreut, dass gleich vier Kindertagesstätten und Kindergärten aus seinem Wahlkreis durch das am 01. Januar 2016 gestartete Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ gefördert werden. mehr...

 
2016-01-25 Barsinghausen Ist Bunt
 

Miersch unterbricht Sitzungswoche

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch wird nach der morgigen Sitzung des Umweltausschusses sowie der Feierstunde zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus seine Sitzungswoche in Berlin unterbrechen und an der Demonstration „Für unser Barsinghausen: weltoffen, mitfühlend und hilfsbereit“ teilnehmen. mehr...

 
Matthias Miersch am Rednerpult
 

SPD-Bundestagsabgeordnete teilen Kritik Niedersachsens an Kasseler Regierungspräsidium in der Weser-Versalzungsfrage

Das Regierungspräsidium im Kassel hat kürzlich ein Raumordnungsverfahren für den Bau einer Oberweser-Pipeline eröffnet. Mit dem Bau einer solchen Pipeline soll die Weser-Versalzung durch die Einleitung der Salzabwasser des Konzerns K+S verringert werden. Allerdings steht dieses Vorgehen im Widerspruch zu dem „Masterplan Salzreduzierung“, auf den sich die Flussgebietsgemeinschaft Weser kürzlich geeinigt hatte. Bei der SPD-Bundestagsfraktion stoßen die Vorgänge in Hessen daher auf Unverständnis. mehr...

 
Wir haben es satt
 

Vertreter/innen des BUND Region Hannover demonstrieren gemeinsam mit Matthias Miersch für eine bäuerliche Zukunftslandwirtschaft in Berlin

Trotz eisiger Temperaturen haben mehrere zehntausend Menschen am vergangenen Samstag (16.01.2016) in Berlin für eine Agrarwende demonstriert. Unter dem Motto „Wir haben Agrarindustrie satt! Keine Zukunft ohne Bäuerinnen und Bauern“ zog der Demonstrationszug zum Bundeskanzleramt und forderte von der Bundesregierung, die Weichen für eine bäuerliche und ökologischere Zukunftslandwirtschaft zu stellen. mehr...

 
Dr. Matthias Miersch MdB
 

Schrittweise Dekarbonisierung der deutschen Stromwirtschaft

Das heute von Agora vorgestellte Konzept zur schrittweisen Dekarbonisierung der deutschen Stromwirtschaft begrüßen wir ausdrücklich. Es ist ein guter Beitrag zur richtigen Zeit. Ziel der Bundesregierung ist es, bis zum Jahr 2050 die Emissionen von Treibhausgasen um bis zu 95 Prozent zu senken. Dieses Ziel ist nur mit einer weitgehend CO2-emissionsfreien Stromwirtschaft zu erreichen. mehr...

 
Wir haben es satt
 

Wir haben es satt!-Demo am 16. Januar, 12 Uhr, Berlin, Potsdamer Platz

Gegen Massentierhaltung und für eine ökologische Landwirtschaft gehe ich in diesem Jahr mit dem Bündnis "Wir haben es satt!" auf die Straße. Ich unterstütze die Forderungen nach einer hochwertigen und gesunden Ernährung. Seit Jahren setze ich mich mit vielen Landwirten für eine bäuerliche Landwirtschaft ein - gegen eine Ernährungsindustrie aus Agrarfabriken. mehr...

 
Otto Hahn Gymnasium Springe Miersch
 

Der Letzte macht das Licht aus: 11. Klasse des Otto-Hahn-Gymnasiums Springe ist die letzte Besuchergruppe des Abgeordneten Matthias Miersch im Jahr 2015

Weihnachtliche Stimmung lag am vergangenen Donnerstag über dem Deutschen Bundestag, als ein Mitarbeiterchor im festlich beleuchteten Foyer Adventslieder zum Besten gab. Zeitgleich verließen die Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse des Otto-Hahn-Gymnasiums die Kuppel des Reichstagsgebäudes und machten sich – reich an Panoramaeindrücken vom „winterlichen Berlin“ - auf den Weg, um ihren SPD-Wahlkreisabgeordneten, Matthias Miersch, zum Gespräch zu treffen. mehr...