Nachrichten

Auswahl
Schüler der KGS Pattensen bei Matthias Miersch in Berlin
 

KGS Pattensen zu Gast in Berlin

25 Schülerinnen und Schüler der KGS Pattensen haben ihren SPD- Bundestagsabgeordneten Matthias Miersch in Berlin besucht.
In Begleitung von Frau Zeddies hatten die Schülerinnen und Schüler für einen Tag die Schulbänke mit den Stühlen auf der Tribüne des Reichstages getauscht. Eine spannende Debatte zum Thema Föderalismusreform hatten die jungen Menschen verfolgen können und dabei auch ihren Abgeordneten in Reihe 3 des Plenarsaales entdeckt.
mehr...

 
Springes Erster Stadtrat Hermann Aden, Markus Brockmann von der Landesverkehrsbehöhrde, MdB Dr. Matthias Miersch, Uwe-Carsten Heupke von der Bürgerinitiative Calenberger Straße, Ortsbürgermeister Bernd-Georg Höfer, SPD-Vorsitzender Helmut Kürsten un
 

Miersch besichtigt Calenberger Straße in Gestorf

Seit vielen Jahren gibt es in Gestorf Probleme mit der Calenberger Straße, die durch PKW- und LKW-Ausweichverkehr von der A2 in Richtung Hildesheim eine enorme Verkehrs- und Lärmbeeinträchtigung vorzuweisen hat. Im Bundestagswahlkampf hatte Matthias Miersch angekündigt, sich um das Anliegen der Anwohner zu kümmern - und kam jetzt mit allerlei Experten zum Ortstermin. mehr...

 
2005-05-10-Hauptschule Lehrte klein
 

Miersch diskutiert mit Schülern der Hauptschule Lehrte in Berlin

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch
hatte 20 Schülerinnen und Schüler mit ihrem Klassenlehrer zu einer Diskussion in den Reichstag eingeladen.
Miersch begrüßte seine Gäste im Reichstag, nachdem diese eine Stunde einen Infovortrag über das Parlament und den Reichstag im Plenarsaal zugehört hatten.
Nun wollten Sie aber wissen, was denn ein Abgeordneter eigentlich so den ganzen Tag macht und was während einer Sitzungswoche in Berlin passiert. Miersch erzählte von seiner Arbeit im Umwelt- und im Rechtsausschuss und, dass die Arbeit eines Abgeordneten von morgens acht bis abends um zehn dauert und ziemlich anstrengend sein kann. mehr...

 
Matthias Miersch
 

Energiepolitik der Zukunft - SPD-Veranstaltung am 12. Mai in Uetze

Was können Kommunen und was kann der Einzelne tun, um Energie und damit Kosten zu sparen. Welche konkreten Fördermöglichkeiten bestehen und welche Entwicklungen sind für die Zukunft zu erwarten – diese Fragen sollen auf einer Veranstaltung diskutiert werden, zu der der Umweltexperte und Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch gemeinsam mit der Vorsitzenden des Wirtschaftsausschusses des Deutschen Bundestages und ehemaligen Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn für den 12. Mai im Agora im Schulzentrum in Uetze um 18. mehr...

 
 

Miersch löst Wahlkampfversprechen ein

Im Bundestagswahlkampf 2005 hatte Dr. Matthias Miersch angekündigt, sich für die Interessen der Anwohner der Calenberger Straße im Springer Ortsteil Gestorf einzusetzen. Seit Jahren leiden die Anwohner unter der Belastung durch dauerhaften Verkehr. Alle Entscheidungsträger sollten an einen Tisch kommen, hatte Miersch seinerzeit vorgeschlagen. Dieses Versprechen löst der Bundestagsabgeordnete nun ein und bringt alle Entscheidungsträger an einen Tisch. mehr...

 
Stephan Leudesdorff (KfW), Dr. Matthias Miersch und Lehrtes Bürgermeisterin Jutta Voss
 

2. Treffen des Ständigen Ausschusses mit vielen Informationen

Kinderbetreuung, Ein-Euro-Jobs und die Möglichkeit zur Förderung durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) waren die wesentlichen Themen bei der zweiten Tagung des vom SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Miersch ins Leben gerufenen Ständigen Ausschusses. Dem Gremium gehören die Bürgermeister der zwölf Kommunen seines Wahlkreises an. Der Ständige Ausschuss tritt in der Regel dreimal pro Jahr zusammen - immer in einer anderen Kommune des Wahlkreises. Nach Laatzen beim ersten Treffen kamen die Politiker dieses Mal in Lehrte zusammen. mehr...