Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Genossinnen und Genossen,


nach zwei interessanten und mit vielen Eindrücken verbundenen Wochen, in denen ich auf meiner Sommerreise durch den Wahlkreis wieder viele spannende Gespräche führen und Anregungen für meine Arbeit in Berlin erhalten habe, werde ich mich nun in Berlin erneut mit dem zwischen der Europäischen Union und Kanada verhandelten Freihandelsabkommen CETA beschäftigen. Die deutsche Übersetzung liegt seit ein paar Wochen vor und nun gilt es, diese intensiv und sehr genau zu prüfen.

Das mehrere hundert Seiten umfassende Vertragswerk werde ich vor allem hinsichtlich der „roten Linien“, die die SPD auf Parteikonvent und Parteitag im vergangenen Jahr gezogen hat, unter die Lupe nehmen.

Anschließend werde auch ich für mich für zwei Wochen in den Urlaub verabschieden, um Kraft zu tanken.

In dieser Zeit ist mein Team in Hannover und Berlin für Informationen und Anfragen selbstverständlich erreichbar. Der kurze Draht ins Wahlkreisbüro ist unter 0511-1674-303 möglich. Das Berliner Abgeordnetenbüro erreichen Sie unter 030-227-71111.

Ihnen und Euch wünsche ich noch eine schöne und erholsame Sommerzeit.

 

Herzlich,

Ihr/Euer

 
 

 

Mit ein paar Klicks können Sie hier meinen Newsletter abonnieren.

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
Matthias Miersch und Andreas Rimkus
 

Matthias Miersch von Schmiedekunst in der Natur begeistert

Als vorerst letzte Station der Reise besuchte Matthias Miersch den Schmiede- und Ideenkünstler Andreas Rimkus in Springe. Neben einem Apfelgarten, der 100 verschiedene Sorten umfasst und sternförmig angelegt ist, stellt Rimkus seine Schmiedekunst vor. Unter anderem besichtigten sie das „Haus der Religionen“: Dieses Kunstwerk fasst sechs Religionen zusammen und soll einen Ort der interreligiösen Begegnung darstellen. Miersch war von der Vielfalt der Kunst in Rimkus' Atelier sichtlich begeistert. mehr...

 
 

Miersch besucht Freiwilligenzentrum Barsinghausen

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch hat Donnerstag dieser Woche das Freiwilligenzentrum Barsinghausen (FZB) in seinen neuen Räumen in der Barsinghäuser Marktstraße besucht. Die AWO Region Hannover ist Anfang des Jahres als neue Trägerin neben der Stadt Barsinghausen ins FZB eingestiegen. Mit dem Wechsel in der Trägerschaft ging auch der Umzug einher. mehr...

 
 

Auf Sommertour: SPD-Politiker besuchten ökologische Station in Laatzen - wichtige Arbeit soll dauerhaft gefördert werden

Seit vier Jahren gibt es die Ökologische Station Mittleres Leinetal in Laatzen, seit Juli wird sie vom Land gefördert: Aus diesem Grund besuchten SPD-Landtagsabgeordnete der Region Hannover die Station auf ihrer Sommertour. Mit dabei: der Laatzener SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Miersch. mehr...